Auf dem Weg zum Pflegefachmann und zur Pflegefachfrau

Neue generalisierte Ausbildung bringt Vorteile für die Auszubildenden am UKM MHS

 

Steinfurt (ukm-mhs/kk). Seit 2020 läuft am UKM Marienhospital Steinfurt die neue generalisierte Pflegeausbildung. Insgesamt acht junge Menschen stellen sich seitdem hier der Aufgabe, Pflegefachfrau oder Pflegefachmann zu werden. Diese Bezeichnungen haben die früheren Namen für die Gesundheits- und Kranken- bzw. Altenpflegenden nun abgelöst.

In der generalisierten Ausbildung lernt jeder einen Grundstock für die Alten-, die Kinderkranken- und die allgemeine Pflege. Früher waren das drei getrennte Ausbildungsberufe. Den Vorteil nennt Ralf Winter, der die Auszubildenden am MHS betreut: „Man kann sich nach der Generalausbildung entscheiden, welcher Bereich einem am besten liegt und wo man sich spezialisieren möchte. Ein späterer Wechsel ist so aber sehr viel einfacher möglich als früher.“

Für die 19-jährige Haya Jaber war schnell klar, dass nur eine Pflegeausbildung für sie in Frage kommt. „Ich habe schon immer gerne Menschen geholfen und bin ein offener Mensch“, sagt sie schmunzelnd. Genauso geht es dem 22-jährigen Kevin Kretschmer: „Außerdem ist meine Mutter auch in der Pflege und das hat ein bisschen angesteckt.“ Von der neuen Pflegeausbildung merken die beiden Auszubildenden schon, dass wirklich in jedem Bereich auch besprochen wird, wie man bestimmte Symptome, wie beispielsweise Fieber, nicht nur bei Erwachsenen Menschen, sondern auch speziell bei Kindern und älteren Menschen behandelt. Kevin Kretschmer empfindet das als großen Vorteil: „Weil man halt überall reinschnuppern kann und sich erst dann entscheidet, wo man später arbeiten möchte.“

Pflegedienstleiterin Helga Flüchter ist sich sicher, dass die Pflege durch die generalisierte Ausbildung ansprechender und spannender wird. „Denn unsere Auszubildenden können ihren Vertiefungseinsatz wählen, wenn sie schon einen Einblick in die Pflege erhalten haben. Das macht es für die meist jungen Menschen einfacher.“ Insgesamt ist Helga Flüchter froh, dass auch in Zeiten der Pandemie so viele Auszubildende am MHS gestartet sind. Alle zehn neuen Ausbildungsplätze für den Start am 1. September 2021 sind vergeben. Flüchter: „Als Pflegender leistet man einen gesellschaftlichen Beitrag. Das ist wichtig für uns alle.“

 

Foto (UKM MHS):  Die beiden Auszubildenden Haya Jaber und Kevin Kretschmer absolvieren seit einem Jahr die neue generalisierte Pflegeausbildung am MHS, auf dem Foto mit Praxisanleiterin Monika Lünnemann.

Video (UKM MHS): Im Video erzählen die Auszubildenden Haya Jaber, Kevin Kretschmer und Praxisanleiterin Monika Lünnemann von der neuen generalisierten Pflegeausbildung, die seit einem Jahr am UKM MHS läuft.

Zurück
 
 

Ansprechpartner:

Unternehmenskommunikation
UKM Marienhospital Steinfurt

Mauritiusstraße 5
48565 Steinfurt

Katharina Krüger

Tel.: 02552 79-1593
FAX: 02552 79-1222
katharina.krueger(at)­ukmuenster(dot)­de

Stephan Schonhoven

Tel.: 02552 79-1594
FAX: 02552 79-1222
stephan.schonhoven(at)­ukm-mhs(dot)­de

Wir sind für Sie da:

UKM Marienhospital Steinfurt

Mauritiusstr. 5
48565 Steinfurt

Tel.: 02552 79-0
zentrale-st(at)­ukm-mhs(dot)­de