Qualitätssicherung

Das Qualitätsmanagementsystem ist prozessorientiert angelegt und wird im Sinne einer kontinuierlichen Verbesserung der Abläufe ständig weiterentwickelt. Dazu sind Gruppen, denen jeweils Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter verschiedener Arbeitsbereiche angehören, ins Leben gerufen worden.

Die Qualitätsmanagementbeauftragten koordinieren sämtliche Schwerpunkte des Qualitätsmanagementsystems:

Darüber hinaus stehen sie als Ansprechpartner für alle Fragen des Qualitätsmanagements zur Verfügung.

Teilnahme an gesetzlich vorgeschriebenen Datenerhebungen

Ein Baustein der Qualitätssicherung ist die Teilnahme an gesetzlich vorgeschriebenen Datenerhebungen. Bitte nutzen Sie dies folgenden Links, wenn Sie Informationen zu den verschiedenen Bereichen wünschen in denen derzeit zentral Daten erfasst und weitergeleitet werden.

Alle Krankenhäuser in Deutschland sind gesetzlich zur Teilnahme an der Qualitätssicherung verpflichtet. Ziel ist es, die Qualität der medizinischen Versorgung zu messen und zu verbessern. 

Weitere Informationen erhalten Sie auf den Seiten des "Gemeinsamen Bundesausschuss" (g-BA):

Ziel der Datenerfassung ist es, die Anzahl nosokomialer Wundinfektionen, d.h. infolge von Operationen in Krankenhäusern und Arztpraxen entstandener Infektionen, zu verringern sowie das Hygiene und Infektionsmanagement von operierenden Einrichtungen zu verbessern.

Weitere Informationen erhalten Sie auf den Seiten des "Gemeinsamen Bundesausschuss" (g-BA):

In der Qualitätssicherung für therapeutische Herzkathetereingriffe, sogenannte Perkutane Koronarinterventionen (PCI), und für diagnostische Herzkathetereingriffe, sogenannte Koronarangiographien, geht es darum zu beurteilen, wie sicher und erfolgreich der Eingriff im Ergebnis war.

Weitere Informationen erhalten Sie auf den Seiten des "Gemeinsamen Bundesausschuss" (g-BA):

Im hier beschriebenen Qualitätssicherungsverfahren geht es darum zu beurteilen, wie sicher und erfolgreich der Eingriff an der Gallenblase im Ergebnis war.

Weitere Informationen erhalten Sie auf den Seiten des "Gemeinsamen Bundesausschuss" (g-BA):

Ziel ist es, den Erfolg von Operationen, bei denen eine Hüft- oder Knieendoprothese eingesetzt wird, besser beurteilen zu können als bisher möglich.

Weitere Informationen erhalten Sie auf den Seiten des "Gemeinsamen Bundesausschuss" (g-BA):

Patienteninformation des GBA liegt nicht vor.

Qualitätsberichte

Alle Krankenhäuser in Deutschland sind verpflichtet, jährlich einen Qualitätsbericht zu erstellen und zu veröffentlichen. Der Bericht erscheint jeweils für den Berichtszeitraum des Vorjahres. In diesem Qualitätsbericht werden neben der Darstellung der Angebote, Leistungen sowie Personal- und Fallzahlen auch Informationen zur Qualität der Ergebnisse aus der externen Qualitätssicherung veröffentlicht.

Mit dem Qualitätsbericht soll zum einen Patienten und Angehörigen die Möglichkeit gegeben werden, sich an Hand objektiver Daten über das Leistungsspektrum des Krankenhauses zu informieren. Zum anderen haben einweisende Ärzte und die Kostenträger die Möglichkeit, Struktur- und Leistungsdaten der Krankenhäuser miteinander zu vergleichen.

Ausführliche Informationen erhalten Sie im gesetzlich vorgeschriebenen Qualitätsbericht (nach§ 136b Abs. 1 Satz 1 Nr. 3 SGB V). Er kann unter folgenden Links aufgerufen werden: 

Qualitätsbericht für das Berichtsjahr 2019 (download des Berichtes)

Qualitätsbericht für das Berichtsjahr 2018 (download des Berichtes)

Weitere Qualitätsberichte können Sie unter http://www.g-ba-qualitaetsberichte.de/ abrufen.

Befragungen

Befragungen stellen ein wichtiges Instrument dar, um Rückmeldungen zur Zufriedenheit und Anregungen für Verbesserungen in der Versorgung und der Zusammenarbeit zu erhalten. Sie werden regelmäßig durchgeführt und ihre Ergebnisse ausgewertet.

 
 

Ansprechpartner:

Qualitäts- und Risikomanagement

Dipl.-Pflegepäd. Cordula Holz
Qualitätsbeauftragte und Lead-Auditorin
T 02552 79-4211
F 02552 79-1268
cordula.holz(at)­ukm-mhs(dot)­de

Carina Brinkmann
Qualitätsbeauftragte und interne Auditorin
T 02552 79-4215
F 02552 79-1268
carina.brinkmann(at)­ukm-mhs(dot)­de

Sylvia Kintrup
QM / Beschwerdemanagement / Dokumentenlenkung
T 02552 79-4210
F 02552 79-1268
sylvia.kintrup(at)­ukm-mhs(dot)­de