Abendvisite in Präsenz und online

In der Abendvisite stellen wir regelmäßig Gesundheitsthemen in den Mittelpunkt. Ausführlich gehen unsere Expert*innen auf Erkrankungen und deren Behandlung ein. Sie erläutern auch Möglichkeiten der Vorsorge. Nach dem Vortrag mit kompetenten und praxisnahen Informationen beantworten die Referent*innen offene Fragen zu den dargestellten Themen. 

Die  „Abendvisite“ ist eine Vortragsreihe, die das UKM Marienhospital Steinfurt in Zusammen­arbeit mit der Familienbildungsstätte Steinfurt und der Volkshochschule Steinfurt durchführt.

Interessent*innen können entweder an der Präsenzveranstaltung in der Familienbildungsstätte Steinfurt, Schulstraße 3 teilnehmen oder sich über die Onlineplattform Zoom zur Abendvisite zuschalten.

Eine Anmeldung ist in jedem Fall erforderlich. Bitte wählen Sie aus unserer Veranstaltungsliste die Themen, die Sie interessieren. Für Ihre Anmeldung folgen Sie dann dem link zum Anmeldefenster der Familienbildungsstätte Steinfurt. 

Unsere Themen

Das Kniegelenk und das Hüftgelenk sind die größten Gelenke unseres Körpers. Tägliche Belastungen und Verletzungen kommen als Ursache für Gelenkverschleiß (Arthrose) in Betracht. Resultierende Bewegungseinschränkungen und Schmerzen können die Mobilität und damit die Lebensqualität erheblich reduzieren.

In dem Vortrag wird der Gelenkverschleiß an Knie und Hüfte erläutert. Konservative und operative Therapiemöglichkeiten inklusive minimalinvasiver OP Methoden stehen im Mittelpunkt der Abendvisite. Ebenfalls werden wir Sie über die Haltbarkeit und die Möglichkeit der Wechseloperation bei Prothesenverschleiß informieren.

Das Endoprothetikzentrum des UKM Marienhospital Steinfurt ist auf die Therapie bei Knie- und Hüftgelenkserkrankungen spezialisiert. 

Referent*innen: Chefarzt Dr. Christoph König und Leitende Oberärztin Dr. Andrea Pokorná (Endoprothetikzentrum)

Interessent*innen können entweder an der Präsenzveranstaltung in der Familienbildungsstätte Steinfurt, Schulstraße 3 teilnehmen oder sich über die Onlineplattform Zoom zur Abendvisite zuschalten.

Eine Anmeldung ist in jedem Fall erforderlich. Sie muss spätestens am Veranstaltungstag bis um 10.00 Uhr erfolgen. Bitte melden Sie sich über die Familienbildungsstätte Steinfurt (FBS) zu dem Vortrag an. 

Teilnahme am Online-Vortrag: Nach erfolgter Anmeldung erhalten Sie rechtzeitig vor Beginn der Veranstaltung eine genaue Anleitung sowie die Zugangsdaten zum virtuellen Kursraum per e-Mail.

Kalte Füße oder Hände während der Wintermonate sind jedem bekannt und erstmal kein Grund zur Sorge. Wenn es sich dabei jedoch um einen Dauerzustand handelt, können sich dahinter verschiedene Erkrankungen als Ursache verbergen. Häufig handelt es sich um Durchblutungsstörungen. So können niedriger Blutdruck oder Veränderungen der Gefäßinnenwände die mangelnde Zirkulation des Blutes verursachen. Denkbar sind aber auch Störungen in der Eng- oder Weitstellung der Gefäße.

Chefarzt Dr. Bernd Krabbe erklärt, mit welchen Untersuchungen bei den Betroffenen eine Diagnose gestellt wird. Schwerpunkt des Vortrages ist die Behandlung von Gefäßerkrankungen aber auch deren Vorbeugung.

Referent:
Chefarzt Dr. Bernd Krabbe (Innere Medizin – Herz-Kreislauf-Medizin)

Interessent*innen können entweder an der Präsenzveranstaltung in der Familienbildungsstätte Steinfurt, Schulstraße 3 teilnehmen oder sich über die Onlineplattform Zoom zur Abendvisite zuschalten.

Eine Anmeldung ist in jedem Fall erforderlich. Sie muss spätestens am Veranstaltungstag bis um 10.00 Uhr erfolgen. Bitte melden Sie sich über die Familienbildungsstätte Steinfurt (FBS) zu dem Vortrag an. 

Teilnahme am Online-Vortrag: Nach erfolgter Anmeldung erhalten Sie rechtzeitig vor Beginn der Veranstaltung eine genaue Anleitung sowie die Zugangsdaten zum virtuellen Kursraum per e-Mail.

Wenn das Herz unregelmäßig und häufig dann auch zu schnell schlägt, kann es sich hierbei um Vorhofflimmern handeln. Die Folgen für das Herz und andere Organe zeigen sich oft nur schleichend. Bleibt die Erkrankung unerkannt und wird nicht behandelt, kann sie sogar lebensgefährlich werden.

Vorhofflimmern hat sich weltweit zu einer Volkskrankheit entwickelt. In Deutschland sind circa 1,8 Millionen Menschen betroffen, wobei das Risiko an Vorhofflimmern zu erkranken, bereits mit dem 50. Lebensjahr deutlich zunimmt.

Im Vortrag werden mögliche Ursachen für die Entwicklung und Erkennung von Vorhofflimmern angesprochen sowie die aktuell verfügbaren Therapiemöglichkeiten dargestellt.

Referent:
Prof. Dr. Matthias Paul (Klinik für Innere Medizin – Herz-Kreislauf-Medizin)

Interessent*innen können entweder an der Präsenzveranstaltung in der Familienbildungsstätte Steinfurt, Schulstraße 3 teilnehmen oder sich über die Onlineplattform Zoom zur Abendvisite zuschalten.

Eine Anmeldung ist in jedem Fall erforderlich. Sie muss spätestens am Veranstaltungstag bis um 10.00 Uhr erfolgen. Bitte melden Sie sich über die Familienbildungsstätte Steinfurt (FBS) zu dem Vortrag an. 

Teilnahme am Online-Vortrag: Nach erfolgter Anmeldung erhalten Sie rechtzeitig vor Beginn der Veranstaltung eine genaue Anleitung sowie die Zugangsdaten zum virtuellen Kursraum per e-Mail.

 
 

Wir sind für Sie da:

UKM Marienhospital Steinfurt

Mauritiusstr. 5
48565 Steinfurt

Ihr direkter Kontakt ins UKM Marienhospital Steinfurt

Derzeit darf jede*r Patient*in pro Tag für eine Stunde Besuch einer negativ getesteten Person empfangen. Weiterhin ist eine Besuchserlaubnis durch das Krankenhaus notwendig. Besuche sind von 8.00 Uhr bis 17.00 Uhr möglich – letzter Einlass ist um 16.30 Uhr.

Bitte beachten Sie unsre Zugangsregeln für Besucher*innen und Patient*innen sowie die Hinweise zur  Testpflicht. Mehr Infos dazu gibt es hier.