Abendvisite online

Besuchen Sie die Abendvisite im Livestream.

Eine Anmeldung ist erforderlich. Bitte melden Sie sich über die Familienbildungsstätte Steinfurt (FBS) unter der Adresse info(at)fbs-steinfurt.de zu den Online-Vorträgen an. 

Nach einer ausgiebigen Mahlzeit spüren manche Menschen ein unangenehmes Gefühl in der Höhe des Brustbeins: Es brennt. Eigentlich verschließt ein Muskel den Übergang von der Speiseröhre zum Magen. Ist der jedoch gut gefüllt, kann die Funktionsweise des Muskels eingeschränkt sein. Das Brennen entsteht durch die sauren Magensäfte, die zurückfließen (Reflux) und so die Speiseröhre reizen. Die Beschwerden legen sich in der Regel nach kurzer Zeit.

 

Jedoch leidet ungefähr jeder fünfte Erwachsene regelmäßig unter diesem Sodbrennen. Dann besteht sogar die Gefahr einer Veränderung der Speiseröhre. Schluckstörungen, Entzündungen, aber auch Geschwüre und Vernarbungen sind mögliche Folgen einer nicht richtig behandelten Refluxerkrankung.

 

Im Rahmen der Abendvisite am 26.10.2021 um 19.00 Uhr steht die Volkskrankheit Sodbrennen im Mittelpunkt. Priv.-Doz. Dr. med. habil. Tobias Nowacki, leitender Oberarzt in der Abteilung für Gastroenterologie am UKM Marienhospital Steinfurt erläutert, warum das Krankheitsbild ernst genommen werden sollte. Er widmet sich den verschiedenen Möglichkeiten zur genauen Erkennung der Erkrankung und geht auf die unterschiedlichen Therapiemöglichkeiten ein.

 

Referent: Leitender Oberarzt Priv.-Doz. Dr. med. habil. Tobias Nowacki (Klinik für Innere Medizin - Gastroenterologie am UKM Marienhospital Steinfurt)

 

Anmeldung erforderlich. Entscheiden Sie, ob die an der Präsenzveranstaltung teilnehmen oder den Vortrag online verfolgen.

 

Der Vortrag findet am Dienstag, 26.10.2021 um 19.00 Uhr im Rahmen der Veranstaltungsreihe Abendvisite des UKM Marienhospital Steinfurt, der Familienbildungsstätte Steinfurt und der VHS Steinfurt statt. Interessenten können entweder an der Präsenzveranstaltung in der Familienbildungsstätte Steinfurt, Schulstraße 3 teilnehmen oder sich über die Onlineplattform Zoom zur Abendvisite zuschalten. Für die Teilnahme an der Präsenzveranstaltung werden nur Personen zugelassen, die entweder vollständig geimpft oder genesen sind oder einen aktuellen Test vorweisen.

 

In jedem Fall ist eine Anmeldung bei der FBS erforderlich. Das geht per Telefon (02552 93550), per E-Mail (info(at)­fbs-steinfurt(dot)­de) oder über die Webseite der FBS. Die Anmeldung muss spätestens am Veranstaltungstag bis um 10.00 Uhr erfolgen. Folgende Angaben werden benötigt: Vor- und Nachname, Anschrift und Geburtsdatum und die Angabe, ob man in Präsenz oder online teilnehmen möchte. Die Teilnehmer erhalten dann eine Anmeldebestätigung. Wer online teilnimmt bekommt außerdem die Zugangsdaten und eine Anleitung.

 

In Deutschland leiden bis zu 30 Millionen der Erwachsenen an einem erhöhten Blutdruck (arterieller Hypertonie). Die Symptome einer Hypertonie werden oft erst spät erkannt, denn die Beschwerden entwickeln sich langsam und schleichend. Eine große Gruppe der Betroffenen weiß daher häufig lange nichts von der eigenen Erkrankung.

Ein erhöhter Blutdruck gehört jedoch zu den wesentlichen Risikofaktoren für das Auftreten lebensbedrohlicher Ereignisse wie zum Beispiel dem Herzinfarkt oder Schlaganfall und sollte deshalb rechtzeitig behandelt werden. Im Rahmen der Abendvisite erläutert Chefarzt Prof. Dr. Matthias Paul (Kardiologe am UKM Marienhospital Steinfurt) Ursachen der arteriellen Hypertonie, zeigt Möglichkeiten der Diagnostik sowie (nicht nur medikamentösen) Therapie auf und beschreibt die Bedeutung der Hypertoniebehandlung im Zusammenhang mit Herz-Kreislauferkrankungen.

Referent: Chefarzt Prof. Dr. med. Matthias Paul (Klinik für Innere Medizin - Herz-Kreislauferkrankungen am UKM Marienhospital Steinfurt)

Anmeldung erforderlich. Entscheiden Sie, ob die an der Präsenzveranstaltung teilnehmen oder den Vortrag online verfolgen.

Der Vortrag findet am Dienstag, 23.11.2021 um 19.00 Uhr im Rahmen der Herzwochen 2021 der Deutschen Herzstiftung statt und wird vom UKM Marienhospital Steinfurt, der Familienbildungsstätte Steinfurt und der VHS Steinfurt durchgeführt. Interessenten können entweder an der Präsenzveranstaltung in der Familienbildungsstätte Steinfurt, Schulstraße 3 teilnehmen oder sich über die Onlineplattform Zoom zur Abendvisite zuschalten. Für die Teilnahme an der Präsenzveranstaltung werden nur Personen zugelassen, die entweder vollständig geimpft oder genesen sind oder einen aktuellen Test vorweisen.

In jedem Fall ist eine Anmeldung bei der FBS erforderlich. Das geht per Telefon (02552 93550), per E-Mail (info(at)­fbs-steinfurt(dot)­de) oder über die Webseite der FBS (www.fbs-steinfurt.de). Die Anmeldung muss spätestens am Veranstaltungstag bis um 10.00 Uhr erfolgen. Folgende Angaben werden benötigt: Vor- und Nachname, Anschrift und Geburtsdatum und die Angabe, ob man in Präsenz oder online teilnehmen möchte. Die Teilnehmer erhalten dann eine Anmeldebestätigung. Wer online teilnimmt bekommt außerdem die Zugangsdaten und eine Anleitung.

 
 

Wir sind für Sie da:

UKM Marienhospital Steinfurt

Mauritiusstr. 5
48565 Steinfurt

Tel.: 02552 79-0
zentrale-st(at)­ukm-mhs(dot)­de

Informationen zur Besuchsregelung Update ab 01.07.2021

Ab dem 01.07.2021 darf jeder Patient pro Tag für eine Stunde einen geimpften, genesenen oder negativ getesteten Besucher empfangen. Weiterhin ist dafür eine Besuchserlaubnis durch das Krankenhaus notwendig. Besuche sind jetzt im Zeitraum 8.00 Uhr bis 17.00 Uhr möglich – letzter Einlass ist um 16.30 Uhr. Mehr Infos dazu gibt es hier.

 

Video Patientensicherheit am UKM MHS