Vielfältige Fachweiterbildungsmöglichkeiten für Pflegekräfte

UKM Marienhospital Steinfurt setzt auf Weiterentwicklung in pflegerischen Bereich

Trotz der Arbeit auf der Station haben sie sich nochmal weitergelernt – und die Prüfung bestanden: Sinthuya Sivanenthiran, Thorsten Möllenkamp und Simone Fehmer haben jetzt ihre Weiterbildungen zur „Leitung eines pflegerischen Bereichs“ erfolgreich absolviert. Leonard Decker ist als Prokurist bei der UKM Marienhospital Steinfurt GmbH (UKM MHS) für das Management des Pflegedienstes verantwortlich und gratuliert den drei Pflegekräften aus dem UKM MHS zu ihrem Erfolg: „Wir gratulieren Ihnen ganz herzlich. Das noch neben dem herausfordernden Stationsalltag zu meistern, ist aller Ehren wert.“

In der Weiterbildung sieht Decker für die Pflegekräfte am UMM MHS eine attraktive Möglichkeit, sich im Job weiterzuentwickeln. Decker sagt: „Häufig ist es der Impuls, die im Berufsalltag gewonnene Erfahrung zu vertiefen, wenn sich Pflegekräfte für eine Weiterbildung interessieren.“ Dafür steht ihnen ein bunter Strauß aus Angeboten der Weiterbildung zur Verfügung. Dank der Zusatzausbildungen können sie zu Expertinnen und Experten für spezielle Bereiche ihres Tätigkeitsbereiches werden. Am UKM Marienhospital Steinfurt haben Mitarbeitende unter anderem Fachpflegeweiterbildungen in den Bereichen Anästhesie und Intensivpflege, OP Fachpflege, Wundversorgung, Diabetesberatung, Onkologie oder Notfallpflege abgeschlossen. Andere Pflegekräfte möchten gerne mehr Verantwortung für die Abläufe auf einer Station übernehmen. Leitungskurse qualifizieren sie für eine Mitgestaltung der organisatorischen Abläufe im Krankenhaus. Ein dritter Schwerpunkt der Weiterbildung ist die professionelle Anleitung und praktische Ausbildung von unseren Pflegeauszubildenden durch Praxisanleiter. „Wir legen großen Wert darauf, dass die Auszubildenden von versierte Ansprechpartnern durch die Zeit ihrer Ausbildung begleitet werden,“ sagt Leonhard Decker.

Pflegekräfte, die Fachweiterbildungen abschließen, können erweiterte Aufgaben in der Versorgung wahrnehmen. Decker sagt: „Die Absolventen gewinnen mehr Handlungsautonomie, indem sie die Steuerung von Pflegeprozessen im Krankenhaus in ihrem Bereich verantworten.“ Von der zunehmenden Akademisierung des Pflegeberufes verspricht sich Decker, die Weiterentwicklung der Konzepte zur Pflege und Betreuung von Patientinnen und Patienten.

Fehmer, Möllenkamp und Sivanenthiran freuen sich über ihren Erfolg. Über eineinhalb Jahre erstreckte sich der Kurs. Vier Tage im Monat mussten die drei erfahreneren Pflegekräfte die Schulbank drücken und am Ende eine Projektarbeit präsentieren. Alle drei sind sich einig, dass sie das gewonnene Wissen in ihrer alltäglichen Arbeit gut einsetzen können.

Foto: Sinthuya Sivanenthiran (vorne rechts) und Thorsten Möllenkamp (vorne links) haben ihre Weiterbildungen erfolgreich abgeschlossen. Es gratulieren (hinten v.l.n.r) Bereichsleiter Funktionspflege Georg Westkamp, Pflege-Prokurist Leonhard Decker und Funktionsleiter OP Florian Kokscht.

Zurück
 
 

Ansprechpartner:

Unternehmenskommunikation
UKM Marienhospital Steinfurt

Mauritiusstraße 5
48565 Steinfurt

Katharina Krüger (derzeit nicht im Dienst)

Tel.: 02552 79-1593
FAX: 02552 79-1222
katharina.krueger(at)­ukmuenster(dot)­de

Stephan Schonhoven

Tel.: 02552 79-1594
FAX: 02552 79-1222
stephan.schonhoven@ukm-mhs.de

Wir sind für Sie da:

UKM Marienhospital Steinfurt

Mauritiusstr. 5
48565 Steinfurt

Ihr direkter Kontakt ins UKM Marienhospital Steinfurt