Patientenbesuche im UKM Marienhospital ab 20. Mai eingeschränkt möglich

Aufgrund der Eindämmung der Infektionsgefahr gelten weiterhin Beschränkungen

Steinfurt (ukm-mhs/kk). Ab dem 20. Mai (Mittwoch) sind aufgrund der Corona-Schutzverordnung des Landes NRW wieder Besuche am UKM Marienhospital Steinfurt (MHS) möglich. Allerdings nur zu bestimmten Zeiten und unter strenger Einhaltung der Hygieneregeln. „Um das Risiko einer Infektion so weit wie möglich einzudämmen, möchten wir die Besucherströme eingrenzen und auf Zeiten beschränken, in denen der Ambulanzbetrieb bei uns im Hause weitgehend ruht“, sagt Dr. Markus Eichler, Einsatzführer des Pandemie-Krisenstabs am MHS.

Das Besuchskonzept im Steinfurter Krankenhaus sieht wie folgt aus: Besuche sind ab dem vierten Behandlungstag möglich. Ein Patient kann bei der Aufnahme bis zu zwei Personen benennen, von denen er Besuch empfangen möchte. Diese Personen erhalten vom MHS eine Besuchserlaubnis. Das Formular muss ausgefüllt, die Kenntnisnahme der Hygiene- und Besuchsregeln unterschrieben und mit einem Ausweisdokument zu jedem Besuch mitgebracht werden. Pro Patient ist nur der Besuch von einer Person pro Tag an zwei Tagen pro Woche für die Dauer von maximal einer Stunde gestattet. Jeder Besucher ist verpflichtet, seine eigene Mund-Nasen-Bedeckung mitzuführen.

Wie bisher dürfen Kinder, Palliativpatienten, Schwerstkranke und Menschen, die auf der Intensivstation behandelt werden, in Absprache mit den behandelnden Ärzten weiterhin früher, häufiger und auch außerhalb der festen Zeiten besucht werden. Der Besuch Covid-positiver und anderer isolierter Patienten ist derzeit nicht möglich. 

Die Besuchszeiten ab dem 20. Mai: montags bis freitags von 15.00 bis 17.00 Uhr, letzter Einlass ist um 16.30 Uhr, am Wochenende und an Feiertagen von 10.00 bis 16.00 Uhr, letzter Einlass ist um 15.30 Uhr. „Wir werden am Eingang jeden Besucher einer Fieber-Messung unterziehen. Weil wir entstehende Infektionsketten nachverfolgen müssen, werden die Besucher sich anmelden und auch ihre Kontaktdaten hinterlassen müssen“, bittet Dr. Markus Eichler um Verständnis. Einen Appell richtet der Notfallmediziner noch an die künftigen Besucher: „Reduzieren Sie bitte Ihre Besuche auf ein erforderliches Mindestmaß und halten Sie die Hygieneregeln ein. So können Sie mithelfen, unsere Patienten und Mitarbeitenden vor der Ansteckung mit Covid 19 zu schützen.“

Foto (UKM MHS): Dr. Markus Eichler (l.) vom Pandemie-Krisenstab des UKM MHS und Hubertus Brinkhaus von der Betriebstechnik bereiten den Start der Besucherregelung am 20. Mai vor.

Zurück
 
 

Ansprechpartner:

Unternehmenskommunikation
UKM Marienhospital Steinfurt

Mauritiusstraße 5
48565 Steinfurt

Stephan Schonhoven
Referent Öffentlichkeitsarbeit

Tel.: 02552 79-1594
FAX: 02552 79-1222
stephan.schonhoven(at)­ukm-mhs(dot)­de

Katharina Krüger
Online- und Multimedia-Redakteurin

Tel.: 02552 79-1593
FAX: 02552 79-1222
katharina.krueger(at)­ukmuenster(dot)­de

 

Archiv

Ältere Meldungen aus dem Bereich "Aktuelles" finden Sie hier.

Wir sind für Sie da:

UKM Marienhospital Steinfurt

Mauritiusstr. 5
48565 Steinfurt

Tel.: 02552 79-0
zentrale-st(at)­ukm-mhs(dot)­de