Neue Besucherregelung: Maßnahmen gegen die Ausbreitung von SARS-CoV-2 (Corona)

Das UKM Marienhospital Steinfurt (UKM MHS) bittet Besucher von Patienten ab sofort bis auf Weiteres die Besuche bei ihren Angehörigen und Freunden auf eine Person pro Patient und Tag zu reduzieren. Hintergrund ist die erhöhte Gefahr einer Weiterverbreitung des Corona-Virus durch zu viel Publikumsverkehr. Als weitere Maßnahmen setzen sowohl UKM als auch UKM MHS alle eigenen Veranstaltungen ab und die Mitarbeitenden sind angewiesen, ihrerseits die dienstliche Teilnahme an größeren Veranstaltungen abzusagen und Dienstreisen zu unterlassen.

Steinfurt (ukm-mhs). Besuche von Angehörigen und Freunden sind im Krankenhausalltag für Patienten wichtig. Täglich kommen daher viele Menschen in das Steinfurter Krankenhaus. Gleichzeitig hat das UKM MHS aufgrund seines Versorgungsauftrags für schwer erkrankte Patientinnen und Patienten für diese auch eine besondere Verantwortung. Ebenso muss das Klinikum auch für seine Mitarbeitenden und deren Gesundheit Sorge tragen. Daher bittet das UKM MHS Besucher deswegen mit sofortiger Wirkung, Besuche am Krankenbett auf eine Person pro Tag zu beschränken. So tragen alle vorbeugend dazu bei, die Gefahr von Ansteckung und Ausbreitung von SARS-CoV-2 zu verringern. Die Neuregelung dient letztlich dem Schutz von Patienten, Besuchern und Mitarbeitenden.

Natürlich wird es in begründeten Fällen Ausnahmen von dieser Besucherregelung geben: Diese sind von Seiten der Patienten oder Besucher aktiv mit der jeweiligen Station abzusprechen. Ab heute bittet das UKM MHS in Form von Plakaten und Flyern zur Information um Verständnis für diese Maßnahme, die nur in der derzeitigen Ausnahmesituation begründet liegt.

Von den Einschränkungen zur Bekämpfung einer weiteren Ausbreitung von SARS-CoV-2 sind auch die Mitarbeitenden betroffen: Sie dürfen zunächst bis einschließlich Ende März dienstlich nicht an Kongressen, Messen, Fortbildungen etc. teilnehmen, wenn die Teilnehmerzahl 25 Personen übersteigt. Ebenfalls werden alle eigenen Veranstaltungen wie beispielsweise die Abendvisite in Steinfurt und Emsdetten, Symposien, Seminare, Fortbildungen etc. mit externen Teilnehmern abgesagt.

Des Weiteren sollen Mitarbeitende geplante Dienstreisen ebenfalls bis Ende März nicht antreten. Dies geschieht insbesondere vor dem Hintergrund, die fachliche Expertise unserer Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter in der derzeitigen Ausnahmesituation vor Ort verfügbar zu haben.

Zurück
 
 

Ansprechpartner:

Unternehmenskommunikation
UKM Marienhospital Steinfurt

Mauritiusstraße 5
48565 Steinfurt

Stephan Schonhoven
Referent Öffentlichkeitsarbeit

Tel.: 02552 79-1594
FAX: 02552 79-1222
stephan.schonhoven(at)­ukm-mhs(dot)­de

Katharina Krüger
Online- und Multimedia-Redakteurin

Tel.: 02552 79-1593
FAX: 02552 79-1222
katharina.krueger(at)­ukmuenster(dot)­de

 

Archiv

Ältere Meldungen aus dem Bereich "Aktuelles" finden Sie hier.

Wir sind für Sie da:

UKM Marienhospital Steinfurt

Mauritiusstr. 5
48565 Steinfurt

Tel.: 02552 79-0
zentrale-st(at)­ukm-mhs(dot)­de